Inszenierungen

»Leonce und Lena« von Georg Büchner
Premiere: 15. Oktober 2011
Theater Magdeburg

»PUTERNICII - DIE STARKEN. SIE SIND IN BERLIN!« von Susanne Chrudina
Premiere: 9. Dezember 2010
Deutsches Theater Berlin

»PUTERNICUL - DER STARKE« von Susanne Chrudina
Premiere: 27. Juni 2010
Holzmengen, Rünien

»Jochen Schanotta« von Georg Seidel
Premiere: 16. April 2010
Theater Magdeburg

»Kiwi« von Daniel Danis
Premiere: 6. März 2010
Theater Osnabrück

»Der Räuber Hotzenplotz« von Otfried Preußler
Premiere: 9. November 2009
Staatstheater Braunschweig

»ZAZDENA/MAUERSCHAU« von Barbora Vaculová, UA
Premiere: 14. September 2009
Theater LETÍ, Prag

»WER IST ANDREI?«, Stückentwicklung
Premiere: 26. August 2008
Holzmengen, Rumänien

»Gottes Ohr« von Jenny Schwartz
Szenische Lesung, Premiere: 22. Juni 2008
Düsseldorfer Schauspielhaus

»Welche Droge passt zu mir?« von Kai Hensel
Premiere: Juni 2007
Theater Onsbaück

»Zalina« von Jagoda Marinic, UA
Premiere: 17. August 2007
Holzmengen, Rumänien

»Blutiges Heimat« von Juliane Kann, UA
Premiere: April 2006
Maxim Gorki Theater Berlin

»Der Großinquisitor« nach Fjodor Dostojewski
Premiere: Mai 2005
Maxim Gorki Theater Berlin

»MMM - Messe der Meister von morgen« von Susanne Chrudina
Premiere: März 2005
Maxim Gorki Theater Berlin

»Frühling '68«
Premiere: März 2005
Maxim Gorki Theater Berlin

»TRÄME« von Iwan Wyrypajew
Premiere: Mai 2004
Maxim Gorki Theater Berlin

»Der Tag der Stadt« von Ekaterina Galjamowa
Szenische Einrichtung, November 2003
Maxim Gorki Theater Berlin

»Zwei im Dunkel« von Michael Bartenjew und Alexej Slapowskij
Szenische Einrichtung, November 2003
Maxim Gorki Theater Berlin

»Gehirnströme«, von Susanne Chrudina, UA
Komposition: Burkhard Niggemeier
oktober 2002
Staatsoper Hannover

»A WIE ALLEIN ZU HAUS« von Susanne Chrudina
aus der Reihe OperaX, April 2002
Staatsoper Hannover

»N wie Nacht« von Susanne Chrudina
aus der Reihe OperaX, Mai 2002
Staatsoper Hannover